Bottle Sealing Wax: What Is It, and Why Use It?

Flaschenversiegelungswachs: Was ist es, und warum verwenden Sie es?

Carmel Industries

Was ist das, und warum benutzen?

Wenn Sie eine typische Flasche Alkohol öffnen, eine solche Flasche Wein oder Whisky, werden Sie wahrscheinlich eine von zwei Arten öffnen: entweder durch Extrahieren eines Korks oder Abschrauben einer Kappe. Wenn Sie mit einem Korken umgehen, werden Sie wahrscheinlich auch feststellen, dass es eine Abdeckung um die Oberseite der Flasche gibt, die zuerst entfernt werden muss. Es besteht normalerweise aus Kunststoff oder Zinn.

Obwohl Sie wahrscheinlich nicht zweimal darüber nachdenken, ist diese dünne Schicht aus Kunststoff oder Zinn absolut entscheidend für das Leben dieser Flasche Alkoholfleisch. Es dient dem wichtigen Zweck, Feuchtigkeit, Bakterien und andere Verunreinigungen vom Korken weg zu halten.

Wenn sich zu viel Luft und Feuchtigkeit ausgesetzt, können Korken im Laufe der Zeit verschlechtert und den Inhalt der Flasche an die Kontamination ausgesetzt werden. Dies gilt insbesondere für natürliche Korken, die eigentlich aus Baumrindengewebe bestehen. Moderne synthetische Korken bestehen aus Kunststoffverbindungen, die das Risiko von Verschlechterung und Verunreinigung verringern, aber dennoch benötigen Sie die Abdeckung.

Flaschenversiegelungswachs als Schutzbarriere

In einigen Fällen, anstelle eines Kunststoff- oder Zinnmantels, werden Flaschen in Wachs getaucht, um ein Siegel um die Öffnung zu erstellen. Es ist ein relativ seltener Anblick im heutigen Alkoholmarkt, aber es war früher eine Standardpraxis vor langer Zeit.

Vor der Erfindung von Kunststoffen und modernen industriellen Prozessen bestand die einzige Lösung, um eine Flasche Alkohol frisch zu halten, um es zu verschieben und mit Wachs abzudichten.

In den meisten Fällen wurde das Wachs geschnitten, nachdem die Flasche getaucht wurde, wodurch eine saubere Siegel um das ganz obere Flasche geschafft wurde. Einige Marken gingen mit den "tropfen" Look- und vermarkteten Flaschen mit Wachs, die den größten Teil des Hals des Flaschens abdecken. Dies ist im Wesentlichen ein Branding-Tool, das sofort erkennbare Flaschen erstellt hat.

Am Ende ist der entscheidende Aspekt des Flaschenversiegelungswachs, dass es sich um eine luftdichte Abdichtung um die Oberseite der Flasche bildet, um den Korken zu schützen.

Die Vorteile des Flaschenversiegelungswachs

Historisch lieferte spezialisierte Flaschenversiegelungswachs viele Vorteile, wie z.

  • Eine Feuchtigkeitsbarriere erstellen
  • Verunreinigungen halten
  • Bereitstellen einer dauerhaften Siegel
  • Erleichterung der einfachen Entfernung
  • Personalisierung des Äußeren der Flasche

Heutzutage ist mit der Erfindung des Kunststoff- und Zinnverpackungen Flaschenversiegelungswachs nicht mehr erforderlich für die Produktsicherheit. Bestimmte Alkoholmarken verwenden jedoch Flaschenversiegelungswachs für Marketingzwecke bei der Erstellung eines ausgeprägten Looks für ihre Produkte.

Andere Verwendungen für Flaschenversiegelungswachs

Das Flaschenversiegelungswachs wird hauptsächlich für Alkoholflaschen eingesetzt, es kann für eine beliebige Anzahl von Flaschenversiegelungsanwendungen verwendet werden, einschließlich Parfüm, Kosmetika und anderen Speisen und Getränken wie Honig, Saucen und Sirupen.

In jeder Anwendung ist die Idee hinter dem Flaschenversiegelungswachs gleich: Es wird verwendet, um den Inhalt einer korkierten Flasche zu erhalten und zu schützen, und vermittelt einen bestimmten Look zum Booten.

Wie benutze ich das Flaschenversiegelungswachs?

Flaschenversiegelungswachs wird häufig von handwerklichen Alkoholherstellern eingesetzt, um eine Verbindung mit der Vergangenheit oder die "alten Wege", Dinge zu vermitteln. Wenn Sie Ihre eigenen Weinflaschen abschließen möchten, ist es auch eine gute Wahl, da es eine relativ einfache und kostengünstige Option ist.

Hier ist ein allgemeiner Anleitung zur Verwendung von Flaschenversiegelungswachs.

  • Bereiten Sie das Wachs vor, indem Sie ihn erhitzen. Verwenden Sie einen hitzesicheren Behälter (z. B. einen Backtopf oder sogar einen normalen Kochtopf) undvergewissere dichSie haben eine Möglichkeit, die Temperatur innerhalb des Topfes zu verfolgen. Verwenden Sie ein Thermometer, wenn Sie können.
  • Ziel ist eine Tauchtemperatur irgendwo zwischen 140 ° -160 ° F (60-70 ° C). Messen Sie die Temperatur, um sicherzustellen, dass es in diesem Bereich bleibt, während Sie die Flaschen eintauchen.
  • Wenn Sie die Flasche verkehrt herum halten, tauchen Sie den Hals für eine Sekunde in das Dichtwachs. Dann entfernen Sie die Flasche, und lassen Sie das überschüssige Wachs das Ende abtasten. Drehen Sie die Flasche rechte Seite nur, wenn das überschüssige Wachs weg ist.

Ein Pfund Flaschenversiegelungswachs ergibt etwa 25-30 eingetauchte Flaschen. Die Größe der Flaschen, die Sie verwenden, bestimmen genau, wie weit Ihr Wachs geht.

Je nach Länge der Flaschenhals benötigen Sie einen Container, der tief genug ist, um genügend Abdeckung des geschmolzenen Wachs zu ermöglichen. Dies kann dazu führen, dass Sie mehr Wachs benötigen, um die Arbeit richtig zu machen.